Berufsausbildungen mit Führerschein Klasse B

[Unsere Fahrzeuge]

KAWASAKI ER6 160km/h 44KW

Klasse A, 44 kW

VW Polo Innenansicht 180 Km/h 75KW

Innenansicht VW Polo

VW Polo 180 Km/h 75KW

Klasse B

Innenansicht Schulungsfahrzeug der A-Klasse A180 V max 190km/h 80KW

Innenansicht Mercedes

Schulungsfahrzeug der A-Klasse A180 V max 190km/h 80KW

Klasse B

KAWASAKI ER6 130Km/h 35KW

Klasse A2, 35 kW

[FES Punkteabbau ASF]

Seminare zum Punkteabbau, zur Nachschulung und zur Probezeitverkürzung finden ungefähr alle 2 bis 3 Monate statt !

ASF - Nachschulungsseminar für auffällig gewordene Fahranfänger
Kursbeginn 01.09. um 19:00 Uhr - 22.09.2017
Freie Plätze: 12

ASF - Nachschulungsseminar für auffällig gewordene Fahranfänger
Kursbeginn 20.10. um 19:00 Uhr - 10.11.2017
Freie Plätze: 12

Jederzeit sind auf Wunsch Einzelseminare möglich (ausser bei der Probezeitverkürzung)

Termine für Punkteabbau-Seminare findet Ihr auch bei Punkteabbau-Zentrale-Berlin.de

Aufbauseminar für Fahranfänger (ASF)

ASF steht für "Aufbauseminar für Fahranfänger" und betrifft Kraftfahrer, die innerhalb der Probezeit durch Verkehrsstraftaten oder -ordnungswidrigkeiten auffällig geworden sind.

Bei Verstößen gegen die Straßenverkehrsordnung, die ein Bußgeldverfahren nach sich ziehen, wirst Du von Deinem Straßenverkehrsamt zur Teilnahme an einem ASF aufgefordert.

Mit der Anordnung zum ASF verlängert sich die Probezeit automatisch von 2 auf 4 Jahre.

Sofern Du der Anordnung des Straßenverkehrsamtes nicht nachkommst, wird Dir die Fahrerlaubnis entzogen (§ 2a Abs.3 StVG).

Das Seminar besteht aus 4 Sitzungen zu jeweils 135 Minuten, zusätzlich gibt es eine Fahrprobe.

Ein ASF wird in Gruppen von mindestens 6 und maximal 12 Teilnehmern durchgeführt und dient dazu, Deine Fahrerlaubnis zu erhalten und Dich zu verantwortungsvollerem Verhalten im Straßenverkehr zu motivieren.

Aufbauseminar für allgemein auffällige Kraftfahrer (ASP)

ASP stand für "Aufbauseminar für Punkteauffällige". Bis zum 30. April 2014 konnten im Verkehrszentralregister in Flensburg gesammelte Punkte durch ein solches Aufbauseminar, abgebaut, beziehungsweise der Entzug der Fahrerlaubnis verhindert werden.

Beim Erreichen von 8 Punkten wurde der Betroffene durch die Fahrerlaubnisbehörde verwarnt und auf die Möglichkeit des Punkteabbaus durch die freiwillige Teilnahme an einem ASP hingewiesen. Bei einem Punktestand von bis zu 8 Punkten bestand die Möglichkeit 4 Punkte abzubauen. Bei 9 bis 13 Punkten konnten noch 2 Punkte abgebaut werden.

Bei 14 bis 17 Punkten wurde die Teilnahme an einem ASP verpflichtend angeordnet, sofern der Betroffene nicht innerhalb der letzten fünf Jahre bereits an einem Seminar teilgenommen hatte. Allerdings erfolgte hierbei keine Punktelöschung. Eine Nichtteilnahme führte zum Entzug der Fahrerlaubnis.

Durch die Reform des Punktesystems am 1. Mai 2014 ist die Möglichkeit des Punkteabbaus durch ein Aufbauseminar weggefallen, seitdem kann durch die Teilnahme an einem Fahreignungsseminar (s.u.) ein Punkt abgebaut werden. (Quelle: Wikipedia)

Fahreignungsseminar (FES)

Wenn wegen verschiedener Vekehrsdelikte für eine/n Fahrerlaubnisinhaber/in im Fahreignungsregister vier bzw. fünf Punkte eingetragen wurden, so wird die/der Betroffene durch die zuständige Behörde zuerst ermahnt, bei sechs bzw. sieben Punkten wird sie/er verwarnt.

Dabei wird sie/er jeweils auf die Möglichkeit hingewiesen, freiwillig an einem Fahreignungsseminar teilnehmen zu können, um das Verkehrsverhalten zu verbessern.

Bei einem Punktestand von maximal fünf Punkten kann durch die Teilnahme an einem Fahreignungsseminar ein Punkt abgebaut werden, wobei diese Möglichkeit nur einmal innerhalb von fünf Jahren besteht.

Mehr dazu findest Du auf der Seite des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI).

Seminare für Kraftfahrer ASF/FES als Einzelseminare

Unter bestimmten Bedingungen ist auch die Durchführung von Einzelseminaren möglich. Dazu muss ein Antrag an das LEA bzw. an die Stelle gerichtet werden, von der die Aufforderung erteilt wurde.

Im Antrag muss nachvollziehbar dargelegt werden, dass auf Grund betrieblicher oder privater Probleme, es dem Antragsteller nicht möglich ist, an im voraus geplanten Abendsitzungen teilzunehmen.

Der Antrag muss sich auf den § 2(1) Satz 2 des Straßenverkehrsgesetz (StVG) für ein ASF, bzw. auf den § 4(8) Satz 2 StVG für ein ASP beziehen.

Die Genehmigung hängt vorrangig von der Begründung ab.

Ein Einzelseminar besteht aus vier Sitzungen zu je 60 Minuten (in der Gruppe 4x135 min) und einer Beobachtungsfahrt/Testfahrt von mindestens 30 Minuten.

Vorteil:

Die Sitzungstermine können individuell nach den Möglichkeiten des Teilnehmers geplant werden.

Der Zeitraum des jeweiligen ASF/ASP darf 14 Tage nicht unterschreiten und vier Wochen nicht überschreiten.

[Aktuell]

INTENSIEVKURS:

Starterpaket: Theoriematerialien, Fahrstunde 40 min
Unterweisung am Fahrzeug 20min
komplette Theorie für 49€‚¬

Bürozeiten:
Mo.- Mi. :16-19 Uhr
Do. :17.30-19.30 Uhr

Theorie
Dienstag 19Uhr
Donnerstag 19Uhr
Mittwoch bei Bedarf

WICHTIG: Bürgeramtstermine bitte zwischen 8-9 Uhr buchen, nur dann sind Termine frei.

[So erreicht Ihr uns]

(030) 253 268 98

0171 344 63 44

info@einszweidrive.de

Yorckstraße 48
10965 Berlin
(direkt am S- und U-Bahnhof Yorckstraße)