Berufsausbildungen mit Führerschein Klasse B

[Unsere Fahrzeuge]

KAWASAKI ER6 160km/h 44KW

Klasse A, 44 kW

VW Polo Innenansicht 180 Km/h 75KW

Innenansicht VW Polo

VW Polo 180 Km/h 75KW

Klasse B

Innenansicht Schulungsfahrzeug der A-Klasse A180 V max 190km/h 80KW

Innenansicht Mercedes

Schulungsfahrzeug der A-Klasse A180 V max 190km/h 80KW

Klasse B

KAWASAKI ER6 130Km/h 35KW

Klasse A2, 35 kW

[Umschreibung ausländischer Führerscheine]

EU- und EWR-Führerscheine
Die Umschreibung eines EU- oder EWR-Führerscheins ist freiwillig, denn der Führerschein gilt in Deutschland unbefristet. Es findet keine Prüfung statt. Genau das war ja eine der Absichten bei der Einführung des EU-Gemeinschaftsführerscheins. Eine Liste der EU- und EWR-Staaten findest Du weiter unten.

Staaten mit vereinfachter Umschreibung
Für viele Staaten der Erde besteht die Möglichkeit, eine dort erworbene Fahrlerlaubnis prüfungsfrei in eine deutsche umschreiben zu lassen (z.B. einige Bundesstaaten der USA, kanadische Provinzen).
Das liegt entweder daran, dass diese Staaten eine mit der deutschen vergleichbare Ausbildung verlangen, oder dass zwischen der BRD und diesen Staaten Abkommen zur gegenseitigen prüfungsfreien Umschreibung existieren. Das ist natürlich besonders interessant für Austausch-Schüler oder -studenten, die sich länger als ein halbes Jahr im Ausland aufhalten, weil die Kosten für eine Fahrerlaubnis dort oftmals geringer sind als in Deutschland.
Inwieweit eine ausländische Ausbildung zum bestehen der deutschen Probezeit befähigt, steht auf einem anderen Blatt.

Eine Liste dieser Staaten mit vereinfachter Umschreibung findest Du unten. Dort steht, welche Klassen umgeschrieben werden und ob eine theoretische oder praktische Prüfung verlangt wird.
Wenn ein Staat dort nicht aufgelistet ist (z.B. "New York"), dann müssen die deutschen Führerscheinprüfungen absolviert werden.

Der Rest der Welt...
Für alle übrigen, in den Listen nicht genannten Staaten gilt also bei der Führerschein-Umschreibung: Theorie- und Fahrprüfung müssen in Deutschland bestanden werden. Es gibt weder gegenseitige Anerkennungs-Verträge noch eine vergleichbare Ausbildung.

Die Prüfungen
Sollten Prüfungen nötig sein, so verlaufen diese im Grunde genau wie ganz normale Fahrprüfungen auf Anfängerniveau, es wird nicht mehr - oder weniger - verlangt. Die Erfahrung der vergangenen Jahre zeigt aber, dass den ausländischen Bewerbern die Fahrprüfung trotz ihrer Erfahrung nicht unbedingt leichter fällt als den einheimischen Neulingen. 45 Minuten auf Prüfungsniveau zu fahren ist nicht vergleichbar mit der täglichen Fahrt von A nach B.
Heisst das, dass man wie ein Anfänger wieder die Fahrschule besuchen muss? Ja und nein. Die Fahrprüfung kann man in der Tat nur ablegen, wenn man von einem Fahrlehrer begleitet wird. Für die Ausbildung (Vorbereitung auf die Prüfung) gelten aber keine Vorschriften) der Kandidat entscheidet bei einer Umschreibung also selbst, wie intensiv er sich vom Fahrlehrer ausbilden lassen möchte. Man sollte allerdings bereit sein, die deutschen Besonderheiten des Straßenverkehrs zu trainieren und falsche Fahr-Gewohnheiten abzulegen, um die Prüfung zu bestehen.

Probezeit
Nach der Umschreibung gilt die deutsche Probezeit (siehe §2a StVG),

  • wenn seit der Erteilung der ausländischen Fahrerlaubnis noch keine zwei Jahre vergangen sind;

  • der Besitz der ausländischen Fahrerlaubnis wird voll auf die zweijährige deutsche Probezeit angerechnet, nur der "Rest" läuft noch in Deutschland

  • bestimmte Verkehrsverstösse innerhalb der Restprobezeit können zur Verlängerung der Probezeit auf vier Jahre und zum Entzug der Fahrerlaubnis führen

Liste der EU- und EWR-Staaten
Inhaber einer Fahrerlaubnis aus einem Mitgliedsstaat der Europäischen Union oder des Europäischen Wirtschaftsraums müssen ihren Führerschein bei uns nicht umschreiben lassen, er ist in Deutschland voll gültig.

Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (EU)
BelgienDänemarkEstlandFinnland
FrankreichGriechenlandGroßbritannienIrland
ItalienLettlandLitauenLuxemburg
MaltaNiederlandeÖsterreichPolen
PortugalSchwedenSlowenienSpanien
TschechienUngarnZypern (griech.) 
Staates des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)
IslandLiechtensteinNorwegen 

Fahrerlaubnisse der US-Bundesstaaten
und US-amerikanischen Aussengebiete
Für die folgenden US-Bundesstaaten gelten Sonderbestimmungen bei der Umschreibung von Pkw-Führerscheinen, das heisst, es wird vor der Führerschein-Umschreibung in Deutschland entweder nur die theoretische Prüfung oder gar keine Führerscheinprüfung verlangt. Handelt es sich um andere Staaten, so gelten keine Sonderbestimmungen.
Es werden nur die angegebenen Klassen umgeschrieben.

BundesstaatKlasse(n)Theoretische PrüfungPraktische Prüfung
AlabamaDneinnein
ArizonaG,D, 2neinnein
ArkansasDneinnein
ColoradoC,Rneinnein
ConnecticutD,1, 2janein
DelawareDneinnein
District of ColumbiaDjanein
FloridaEjanein
IdahoDjanein
IllinoisDneinnein
IndianaOperatorLicense,
Chauffeur License3),
Public Passenger Chauffeur License3),
Commercial Driver License3),
Probationary Operator's License
neinnein
IowaC(Noncommercial Operator's License)4)
A (Commercial Driver's License)3)
B (Commercial Driver's License)3)
C (Commercial Driver's License)3)
D (Noncommercial Chauffeur Driver's License mit Endorsement 1,2 oder 3)3)
Intermediate Driver's License
neinnein
KansasCneinnein
KentuckyDneinnein
LouisianaEneinnein
MassachusettsDneinnein
Michiganoperatorneinnein
MinnesotaD7)janein
Mississippioperator,Rjanein
MissouriFjanein
NebraskaOjanein
New MexicoDneinnein
North CarolinaCjanein
OhioDneinnein
OklahomaDneinnein
OregonCjanein
PennsylvaniaCneinnein
Puerto Rico3neinnein
South CarolinaDneinnein
South Dakota1 und 2neinnein
TennesseeDjanein
UtahDneinnein
VirginiaNONE,M5), A3), B3), C3)neinnein
Washington StateDriver License8)
Intermediate Driver License9)
neinnein
WestVirginiaEneinnein
WisconsinDneinnein
WyomingCneinnein

Pkw-Fahrerlaubnisse der Kanadischen Provinzen
Für die folgenden kanadischen Provinzen gelten Sonderbestimmungen bei der Umschreibung von Pkw-Führerscheinen, das heisst, es wird bei der Führerschein-Umschreibung in Deutschland keine Führerscheinprüfung verlangt.
Es werden nur die angegebenen Klassen umgeschrieben.

ProvinzKanadische KlasseTheoretische PrüfungPraktische Prüfung
Alberta5neinnein
British Columbia5,7 (Novice Driver's License)neinnein
Manitoba56)
4 Stage F3)
3 Stage F3)
2 Stage F3)
1 Stage F3)
neinnein
New Brunswick5,7 Stufe 2neinnein
Newfoundland5neinnein
Northwest Territories5neinnein
Nova Scotia5neinnein
OntarioGneinnein
Prince Edward Island5neinnein
Québec5neinnein
Saskatchewan1 und 5neinnein
Yukon5neinnein

3)Beinhaltet Pkw-Klasse.
4)In den Fällen, in denen die Klasse C mit Restriction Code 2 versehen ist, ist eine prüfungsfreie Erteilung einer deutschen Fahrerlaubnis nicht möglich (Lernführerschein)

5)In den Fällen, in denen die Klasse M mit Code 6 versehen ist, ist eine prüfungsfreie Erteilung einer deutschen Fahrerlaubnis nicht möglich (nur Motorradführerschein)

6)In den Fällen, in denen eine Klasse 5 Stage L oder Stage A vorliegt, ist eine prüfungsfreie Erteilung einer deutschen Fahrerlaubnis nicht möglich (Lernführerschein)

7)Der Nachweis des Sehvermögens gemäß §12 ist weiterhin erforderlich.

8)Sofern "Driver License" keinen Hinweis auf spezielle Fahrzeuge enthält, handelt es sich um eine Pkw-Fahrerlaubnis.

9)Nur für Inhaber, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Kein Umtausch einer "Instruction Permit".

google-site-verification: googlec118600c7c2a6856.html
[googlec118600c7c2a6856.html]

[Aktuell]

INTENSIEVKURS:

Starterpaket: Theoriematerialien, Fahrstunde 40 min
Unterweisung am Fahrzeug 20min
komplette Theorie für 49€‚¬

Bürozeiten:
Mo.- Mi. :16-19 Uhr
Do. :17.30-19.30 Uhr

Theorie
Monatag 19Uhr
Dienstag 19Uhr
Mittwoch bei Bedarf

WICHTIG: Bürgeramtstermine bitte zwischen 8-9 Uhr buchen, nur dann sind Termine frei.

[So erreicht Ihr uns]

(030) 253 268 98

0171 344 63 44

info@einszweidrive.de

Yorckstraße 48
10965 Berlin
(direkt am S- und U-Bahnhof Yorckstraße)